Kidical Mass

 

Bunte Fahrraddemo für sichere Radwege und eine kinderfreundliche Verkehrsplanung

am Sonntag, den 15. Mai 2022 in Wentorf.

 

NICHT KINDER BRAUCHEN GRENZEN – SONDERN DER VERKEHR

Die KIDICAL MASS setzt sich für kinderfreundliche und lebenswertere Städte ein. Wir wollen, dass sich auch Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad in unseren Städten bewegen können. Unter dem Motto "Platz da für die nächste Generation!" erobern wir mit unserer bunten Fahrraddemo die Straßen in Wentorf.

Gemeinsam fordern wir:

Sichere Schulradwege!

Städte, in denen sich Kinder sicher und selbständig mit dem Rad bewegen können!

Innerorts Tempo 30!

Zum Ablauf:

Die Kidical Mass ist eine Fahrradtour für Kinder und deren Familien.

Die Demo-Radtour zum Wasserspielplatz beim Kissland ist knapp fünf Kilometer lang und wird von der Polizei gesichert.

Am Start und Ziel und unterwegs achten wir auf genügend Abstand.

Start ist um 14:00 Uhr im Casinopark. Ende ca. 15:00 Uhr am Wasserspielplatz beim Kissland.

Weitere Informationen gibt es unter kinderaufsrad.org

 


https://wentorf.adfc.de/neuigkeit/kidical-mass-3

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt